Vorstellbalkon

Vorstellbalkon aus Stahl

Durch einen Vorstellbalkon aus Polen kann die Nutzfläche im Außenbereich wesentlich vergrößert werden. Mit wenig Aufwand entsteht eine begehbare Terrasse und das Genießen im Freien wird möglich. Ein selbsttragender Balkon steigert nicht nur die Wohnqualität, sondern auch den Immobilienwert.


Mit einem Vorstellbalkon neuen Raum schaffen

Egal, ob das Haus ein- oder mehrgeschossig ist: Ein Vorstellbalkon als selbsttragender Balkon erhöht den Nutz- und den Ansichtswert. Er verbessert den optischen Eindruck eines Hauses. Dessen Architektur kann unterstrichen werden oder es kommt zu einer unauffälligen Balkon-Erweiterung. Es kommt einfach darauf an, welche Stilrichtung für den Anstellbalkon ausgewählt wird. Der Vorstellbalkon mit Treppe eignet sich gut für die Verbindung von der Wohnung in den Garten.

Mit einem Anbaubalkon kann ebenfalls ein zweiter Hauseingang geschaffen werden. Besucher könnten somit z. B. über diesen Vorstellbalkon mit Treppe gleich in die Stube kommen, ohne erst den Flur zu benutzen. So muss man nicht zu viel vom privaten Bereich preisgeben, gute Freunde treten gleich in das Wohnzimmer.


Ein Anbaubalkon aus Stahl hält ewig

Ein Balkon aus Stahl wird in Polen in höchster Qualität aus den verschiedensten Stahlprofilen hergestellt. Der Kunde kann dort beruhigt kaufen, denn die Qualität ist garantiert. Dabei unterliegt solch ein Vorstellbalkon den strengen EU-Normen, denn Polen ist Mitglied der Europäischen Union. Zum Balkonanbau aus Metall finden unter anderem Quadrat-, Rechteck- oder Rundprofile Verwendung. Ebenso werden die klassischen Stahlprofile, wie I-Träger, U-Träger, T-Träger oder Flachprofile zum Vorstellbalkon zusammengesetzt. Diese Profilarten sind besonders gut für den Balkon an historischen Gebäuden geeignet. Das sind Fachwerkhäuser oder Häuser aus der Gründerzeit. Hier baut sich schnell die Brücke zur Geschichte polnischer Metallbearbeitung.

Nur Menschen, die sich intensiv damit beschäftigen, wissen: Der Umgang mit Metall besitzt in Polen eine lange Tradition. In alter Zeit, zum Ende des Mittelalters, waren die Schmiede des Königreiches Polen in ganz Europa berühmt. Die Waffen und Kunstschmiedearbeiten aus dem damals rätselhaften Land, welches an den Orient grenzte, waren für die herrschaftlichen Kunstkammern begehrt. Wer heute durch alte Stadtbezirke geht, findet dort sehr viele verzierte Kunstschmiedebalkone. Der eine oder andere davon stammt mit Sicherheit aus polnischen Werkstätten, denn Ende des 19. Jahrhunderts waren diese Produkte sehr gefragt.


Kostenloses Angebot für Balkonanbau aus Stahl erhalten

Schicken sie eine E-Mail inklusive einem Foto vom Bauort oder Skizzen vom gewünschten Vorstellbalkon an info@zaeuneauspolen.de. um ein kostenloses Angebot zu erhalten


Historisch oder moderner Vorstellbalkon?

Es liegt an der Auswahl des Kunden, ob er sich beim Kaufen für einen Vorstellbalkon moderner oder historischer Art entscheidet. Hier spielen auch die kommunalen Gestaltungsvorschriften eine Rolle, die besonders in Sanierungsgebieten streng sind. An diese muss sich der Haus- oder Grundstückseigentümer unbedingt halten. Die Anfrage bei der Verwaltung, ob überhaupt ein selbsttragender Balkon angebracht werden darf und wie er aussehen soll, muss unbedingt vor dem Kaufen erfolgen.


Stahlbalkon lange geschützt: Beständigkeit am Bau

Die meisten Balkone aus Metall werden nach der Fertigung feuerverzinkt. Es erfolgt ein Tauchen sämtlicher Balkonteile in flüssigem Zink, welches eine Temperatur von 450 Grad Celsius besitzt. Bei diesem Vorgang läuft das flüssige Zink in die Hohlräume hinein und wieder heraus. Das bedeutet, dass alle Teile komplett feuerverzinkt werden. Dies stellt den besten Schutz dar, welchen Metall bekommt. Eine Pulverbeschichtung auf feuerverzinktem Stahl kann stets aufgebracht werden, sie dient nicht nur der optischen Verschönerung. Manche Menschen schätzen das natürlich oxidierte Zink. Die Zinkblume, so heißt die Optik der Zinkschicht, strahlt ihren ganz eigenen Reiz aus.


Selbsttragender Balkon: Baugenehmigung nicht vergessen

Bei einem Vorstellbalkon gibt es von der Baugenehmigung bis zu den Kosten beim Kaufen zahlreiche Fragen, die unbedingt berücksichtigt werden müssen. Bevor der Immobilienbesitzer ein derartiges Projekt in Angriff nimmt, wird stets eine Baugenehmigung nötig. Das Erscheinungsbild des Gebäudes wird maßgeblich verändert. Zusätzlich bestehen hohe Anforderungen an Stabilität und Statik. Der Balkon muss als frei stehendes Bauteil in der Lage sein. eine hohe Last zu tragen. Der Bauherr sollte wegen umfangreicher Vorschriften den Bauantrag zusammen mit einem Profi einreichen. Experten dieser Berufsfelder kennen sich mit Statik aus und können den Bauherrn umfassend beraten. Bauen ohne eine Genehmigung kann eine hohe Strafe nach sich ziehen. Deswegen muss darauf unbedingt geachtet werden. Wer hier sparen will, tut das auf jeden Fall an der falschen Stelle.

Vorstellbalkons
Vorstellbalkons mit Treppe

Was kostet ein Vorstellbalkon?

Die Kosten für einen Vorstellbalkon aus Polen können sehr unterschiedlich sein. Je größer der Balkon, desto mehr Material wird verwendet. Das führt zu höheren Materialkosten und zu einem höheren Preis. Insgesamt kommt es darauf an, wie groß und in welcher Art der neue Balkon ausgeführt werde soll. Als ungefährer Richtwert für alle Kosten, die mit einem nachträglichen Balkonanbau entstehen, können ca. 10000,00 Euro angesetzt werden. Hierzu gehören Das Material, der Einbau, Geländer und Balkontür.

Hier ein Beispiel für den Preis eines Vorstellbalkons:

Vorstellbalkon (1,5m x 4,5m): 3000,00 Euro
Geländer aus Edelstahl: 3000,00 Euro
Liefer- & Montagekosten: 3000,00 Euro
Bodenbelag aus WPC: 1000,00 Euro
Gesamtkosten von ca. 10000,00 EUR

Ein Anbaubalkon aus Polen kann natürlich wahlweise selbst montiert werden. So wird dieser Kostenfaktor eingespart. Die Einbaukosten für den Anbaubalkon schwanken je nach Region und der Verfügbarkeit von Handwerkern stark. Sicherheit gibt hier das konkrete Angebot des Fachbetriebs, der für gute Qualität bekannt ist.


Kostenloses Angebot für Anbaubalkon erhalten

Schicken sie eine E-Mail inklusive einem Foto vom Bauort oder Skizzen vom gewünschten Vorstellbalkon an info@zaeuneauspolen.de. um ein kostenloses Angebot zu erhalten